Maschinen- und Anlagenführer/-in

Ausbildungsbeginn:
01. August  

Ausbildungsdauer:
2 Jahre  

Voraussetzungen:
Hauptschulabschluss, gute Leistungen in Mathematik, Interesse an technischen Entwicklungen, mechanisches und technisches Verständnis, motorisches Geschick, rasche Auffassungsgabe  

Aufgabenschwerpunkte eines Maschinen- und Anlagenführers/-in 

  • Positionieren von Maschinenelementen
  • Vorbereiten von Maschinen- und Anlagenelementen sowie Zusatzeinrichtungen
  • Einrichten, Inbetriebnahme und Bedienen einer Maschine oder Anlage
  • Umrüsten, Inbetriebnahme und Bedienen einer Maschine oder Anlage

Der/Die Maschinen- und Anlagenführer/-in muss dabei Arbeitsabläufe planen, Werkzeuge, Betriebs- und Hilfsstoffe festlegen, Messungen durchführen, technische Unterlagen nutzen, Prozesse steuern, Qualitätsprüfungen, Maßnahmen zur Sicherheit und zum Gesundheitsschutz bei der Arbeit sowie zum Umweltschutz durchführen.  

Vielseitige Ausbildung 
Die Unternehmen der Mehler-Gruppe haben sich mit hochwertigen Geweben weltweit einen Namen gemacht und verfügen über einen modernen Maschinenpark. Das sind gute Voraussetzungen für eine zukunftsorientierte Ausbildung unter Anleitung erfahrener Praktiker. Dabei lernen die angehenden Maschinen- und Anlagenführer/-innen das Einstellen, regelmäßige Warten, die vorbeugende Instandhaltung, das Auswechseln von Verschleißteilen, das Ausführen von Reparaturen sowie das Mitwirken bei der Montage neuer Maschinen.  

Schwerpunkte der Ausbildung

  • Zuordnen und Handhaben von Werk-, Betriebs- und Hilfsstoffen
  • Betriebliche und technische Kommunikation
  • Planen und Vorbereiten von Arbeitsabläufen
  • Prüfen
  • Branchenspezifische Fertigungstechniken
  • Steuerungs- und Regeltechnik
  • Einrichten und Bedienen von Produktionsanlagen
  • Steuern des Materialflusses
  • Warten und Inspizieren von Maschinen und Anlagen
  • Durchführen von qualitätssichernden Maßnahmen